Aktuelles zur Kampfmittelräumung

Gefahren durch Kampfmittel
05.03.2019

Bund plant vorerst keine große Munitionsbergung aus der Ostsee

Ostsee Zeitung
Die Bundesregierung plant vorerst keine groß angelegte Beseitigung versenkter Weltkriegsmunition aus der Ostsee. Bei Bergungen und Sprengungen vor Ort …



Gefahren durch Kampfmittel
19.02.2019

Übernimmt die Versicherung Schäden aufgrund einer Bombenentschärfung?

AssCompact
Am gestrigen Montag wurde in Nürnberg und Fürth nach dem Fund einer Fliegerbombe aus den Zweiten Weltkrieg der Katastrophenalarm ausgerufen. Die Bombe konnte entschärft werden, aber die kontrollierte Sprengung verlief...



Gefahren durch Kampfmittel
05.02.2019

Weltkriegsmunition in Nord- und Ostsee, wie damit umgehen?

Spiegel Online
Hunderttausende Tonnen Munition liegen am Boden der Nord- und Ostsee. Viele Bomben könnten noch immer explodieren. Roboter sollen helfen, sie unschädlich zu machen.



Gefahren durch Kampfmittel
25.01.2019

Jeder Bombenentschärfer muss für sich eine rote Linie ziehen

Märkische Allgemeine Zeitung
Brandenburg hat noch immer mit den gefährlichen Hinterlassenschaften zweier Weltkriege zu kämpfen. Rund 320 Tonnen an Kampfmitteln werden jährlich geborgen. Frank Pestel ist technischer Einsatzleiter...



Gefahren durch Kampfmittel
03.01.2019

Brandenburg erklärt Oranienburg zur Modellregion für die Kampfmittelsuche

Märkische Oderzeitung
Die Kampfmittelsuche im Land Brandenburg soll beschleunigt werden. Dazu wird Oranienburg zur Modellregion und der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) als Sonderordnungsbehörde personell, finanziell und...



Gefahren durch Kampfmittel
10.11.2018

Oranienburg fordert Hilfe für die Bombensuche

Märkische Allgemeine Zeitung
Sowohl vom Bund als auch vom Land Brandenburg gibt es positive Meldungen bei der finanziellen Unterstützung bei der Bombensuche. Besonders betroffene Kommunen wie Oranienburg könnten enorm entlastet...



Gefahren durch Kampfmittel
01.10.2018

1,6 Millionen Tonnen konventionelle und 220.000 Tonnen chemische Kampfmittel rotten auf dem Grund von Nord- und Ostsee

EU Recycling 10/2018
„Etwa 1,6 Millionen Tonnen konventionelle und 220.000 Tonnen chemische Kampfmittel – so die aktuellen Schätzungen – lagern am Grund von Nord- und Ostsee und rotten seit Jahrzehnten vor sich hin“, meldete...



Gefahren durch Kampfmittel
19.09.2018

In Boden von MV schlummern noch Tausende alte Bomben

Ostsee Zeitung
Bis 1975 wollte die DDR alle Munitionsaltlasten geräumt haben. Doch auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende sind noch Zehntausende Hektar Land in MV mit Bomben, Patronen, Granaten belastet. Die Entsorgung wird noch...



Gefahren durch Kampfmittel
28.08.2018

Die Trockenheit im Sommer gibt viele Kriegsrelikte preis

Welt
In der Dürre geben Gewässer so viele alte Kriegsrelikte preis, dass die Bombenentschärfer in Bayern kaum nachkommen: Das Zeug ist durch Korrosion zum Teil hochgefährlich, genau wie manche seiner Finder.



Gefahren durch Kampfmittel
24.08.2018

Waffen- und Munitionsfunde gefährden Löscharbeiten in Brandenburgs Wäldern

t-online.de
In der Nähe Berlins brennen große Waldstücke, alte Munition und Waffen erschweren die Löscharbeiten. Woher stammen die gefährlichen Materialien?